Innereien - Rezept-Nr. 557

zurück  weiter

Vorheriges Rezept (556)

Nächstes Rezept (558)


Hühnerleber mit gelben und roten Rüben

( 4 Personen )

Kategorien

Geflügel
Innereien
Leber
Gemüse

 

Zutaten

800

Gramm

 

Hühnerleber

250

Gramm

 

Gelbe Rüben

250

Gramm

 

Rote Rüben

 

 

Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

 

Gewürzsäckchen

6

Stücke

 

Wacholderbeeren

1

Teel.

 

Kümmel

2

 

Lorbeerblätter

2

Zweige

 

Thymian

 

 

Sahne

 

 

Olivenöl

 

 

Butter

1/8

Ltr.

 

Armagnac

1

Schuss

 

Weißweinessig

 

 

Balsamico

 

Etwas

 

Suppenbrühe

Zubereitung

1. Gelbe Rüben schälen, die Enden abschneiden, halbieren und in schräge Scheiben schneiden, anschließend in kochendes gesalzenes Wasser geben. Die roten Rüben schälen und in grobe Stücke schneiden und in kochendes Wasser geben.

2. Gewürzsäckchen mit Wacholderbeeren, Kümmel, Lorbeerblätter und Thymian füllen, das gefüllte Gewürzsäckchen zu den roten Rüben geben. Weißweinessig und Salz hinzufügen. Einige gelbe Rübenstücke aus dem Wasser nehmen den Rest abseihen, pürieren und mit Obers / Sahne vermengen. Das gelbe Rübenpüree erwärmen.

3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Hühnerleber braten, salzen und pfeffern. Die roten Rüben vom Herd nehmen, wieder einige rote Rübenstücke aus dem Wasser nehmen, den Rest pürieren und durch ein feines Sieb passieren. Die rote Rübensauce erwärmen.

4. Gebratene Hühnerleber aus der Pfanne nehmen, Butter und Armagnac in die Pfanne geben und mit Balsamico ablöschen, etwas Suppe hinzufügen und die so entstandene Sauce mit kalten Butterstückchen binden. Die rote Rübensauce ebenfalls mit Butter binden.

5. Butter in einer Pfanne zergehen lassen, die gelbe Rübenstückchen in Butter und etwas Kochwasser schwenken, pfeffern und mit gelbem Rübenpüree anrichten. Die rote Rübenstückchen in heißer Butter und Balsamico (1 Schuss) schwenken und mit rote Rüben-Sauce anrichten.

Die Hühnerleber gemeinsam mit gelber Rüben-Sauce und rote Rüben- Sauce servieren.

Quelle

Silent Cooking - 3 SAT - Patrick Müller


Vorheriges Rezept (556)

Nächstes Rezept (558)