Innereien - Bries - Rezept-Nr. 37

Vorheriges Rezept (36) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (38)

Kalbstöttchen mit Bries, Zunge und Pfifferlingen

( 4 Portionen )

Kategorien

  • Innereien
  • Bries
  • Pilze
 
 

Zutaten

300 Gramm  Kalbsschulter
300 Gramm  Kalbsbries
300 Gramm  Kalbszunge
1 Essl. Mehl
    Salz
    Pfeffer
50 Gramm  Butter
150   Zwiebel, fein gewürfelt
200 ml  Riesling
600 ml  Kalbsfond oder helle Rinderbrühe
1   Zwiebel, gespickt mit 1 Lorbeerblatt und 3 Nelke
100 ml  Sahne
1/2   Zitrone
1 Teel. Weißweinessig
1 Prise  Zucker
    Nach Geschmack etwas Worcestersauce

   AUSSERDEM
150 Gramm  Pfifferlinge
    Frische Kräuter für die Tellerdekoration
 

Zubereitung

Am Vortag: Kalbsbries am Tag zuvor parieren (enthäuten) und in Eiswasser legen. Kalbsfond mit der gespickten Zwiebel aufkochen und die Zunge darin 90 bis 120 Minuten garen. Danach von der Zunge unter fließendem Wasser die Haut abschälen, etwas abkühlen lassen und in kleine Würfel schneiden. Das Kalbsbries rund 25 Minuten im Zungenfond mit garen, herausnehmen, abkühlen lassen und mit den Fingern zu kleinen Briesröschen zupfen.

Das Fleisch der Kalbsschulter in Würfel schneiden, salzen, pfeffern und mit etwas Mehl bestäuben. In einem Bratentopf Butter erhitzen, Fleisch- und Zwiebelwürfel beifügen und so lange dünsten, bis sich ein sirupartiger Saft gebildet hat. Alles wieder mit etwas Mehl bestäuben und gut verrühren. Mit Weißwein und Fond (von Zunge und Bries) auffüllen, aufkochen und abschäumen. Zugedeckt rund 45 - 60 Minuten weich dünsten.

Nun mit einem Schaumlöffel die Fleischwürfel herausnehmen. Den Fond mit den Zwiebeln aufmixen und dann durch ein Sieb passieren.

Nun wieder aufkochen und - falls erforderlich - mit etwas angerührter Speisestärke binden. Fleisch-, Zungen- und Brieswürfel dazu geben, dazu Sahne, Zitronensaft und 1 Tl Weißweinessig. Mit Zucker, Salz, Pfeffer und nach Geschmack mit etwas Worcestersauce abschmecken.

Pfifferlinge mit 1 El Zwiebelwürfeln und etwas gehackter Petersilie in Butter kurz andünsten.

Anrichten: In die Mitte des Tellers eine gute Portion Töttchen geben, darüber gebratene Pfifferlinge. Mit frischen Kräutern dekorieren.

Getränk: Riesling aus dem Rheingau.

Quelle


Vorheriges Rezept (36) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (38)
generiert am 06.07.2010 von www.saure-nierchen.de