Innereien - Herz - Rezept-Nr. 68

Vorheriges Rezept (67) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (69)

Rinderherz Im Speckmantel

( 4 P. )

Kategorien

  • Rind
  • Herz
 
 

Zutaten

750 Gramm  Herz vom Rind
200 Gramm  Speck, fett, geräuchert
1 Würfel  Rinderbrühe
1 Bund  Suppengemüse
1 Essl. Sojasauce
2 Essl. Wein, rot
 

Zubereitung

Salz wurde hier nicht vergessen, es ist für dieses Rezept nicht extra erforderlich.

1/2 Rinderherz (etwa 750 g) innen, wo die Herzkammern sind, von Sehnen säubern, evt. Fett an der Außenseite abschneiden.

Speck in dünne Scheiben schneiden.

Brühwürfel mit 1 Tasse Wasser in einem schweren Topf aufkochen, vom Feuer nehmen. Speckscheiben an Innenseite des Herzens mit Zahnstochern oder Rouladennadeln feststecken, sodass eine Halbkugel des Herzen ummantelt ist.

Lauch aus dem Suppengemüsebund in dünne Scheiben schneiden und in den Kochtopf geben. Das Herz mit der Speckscheiben nach unten drauflegen, restlicher Speck oben aufs Herz legen, evt. mit Zahnstochern fixieren. Topf mit Deckel zurück auf das Feuer, kurz aufkochen. Sojasauce aufs Herz geben, auf sehr kleiner Hitze kochen (Brühe sollte leicht sprudeln, aber kaum Dampf aus dem Deckel entweichen). Das Herz immer wieder mit Brühe begießen.

Nach 45 Minuten den Sellerie dazu, nach weiteren 30 Minuten die Karotten. Dabei das Herz immer wieder mit Brühe begießen.

Nach weiteren 15 Minuten ist das Herz bissfest gar.

Wer es zarter mag, verlängert die Kochzeit noch mal um 30 Minuten. Die Sauce mit Rotwein abschmecken.

Das trockene Herz und der fette Speck ergänzen sich prächtig. Die Sauce schmeckt gebunden oder ungebunden.

Beilage: gedämpfter Reis.


Vorheriges Rezept (67) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (69)
generiert am 06.07.2010 von www.saure-nierchen.de