Innereien - Leber - Rezept-Nr. 106

Vorheriges Rezept (105) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (107)

Gebratene Hühnerleber mit Maronenpilzen

( 4 P. )

Kategorien

  • Huhn
  • Leber
  • Pilze
  • Schuhbeck
 
 

Zutaten

400 Gramm  Geflügellebern
250 Gramm  Kleine Maronenpilze
150 Gramm  Festkochende Kartoffeln
2   Schalotten
60 Gramm  Butter
1   Rosmarinzweig
    Salz
    Frisch gemahlener Pfeffer
 

Zubereitung

Von den Geflügellebern sorgfältig das Fett und die Sehnen entfernen. Die Lebern halbieren, in ein Sieb geben, kurz mit kaltem Wasser überbrausen und gut abtropfen lassen.

Die Maronenpilze putzen, nur wenn unbedingt nötig waschen, halbieren.

Die Kartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden.

Die Hälfte der Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen und die Maronenpilze anbraten. Mit den fein gehackten Rosmarinnadeln bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pilze goldgelb braten. Dann die Schalottenwürfel und die Leberhälften dazugeben und andünsten.

Inzwischen die Kartoffelwürfel in heißem Fett goldgelb fritieren.

Auf Küchenpapier abtropfen lassen und entfetten, mit den gebratenen Lebern und Pilzen vermischen. Gehackten Kümmel und Petersilie untermischen und den Geflügeljus zugießen. Kurz kochen lassen und auf vorgewärmte Teller verteilen.

Dazu Weißbrot servieren.

Anmerkung: Der Maronenpilz ist ein äußerst aromatischer Speisepilz mit einem hellen und festen Fleisch. Deshalb lieben auch Würmer diese Pilze. Damit Sie also keine unangenehmen Überraschungen erleben, schneiden Sie jeden Pilz einmal durch, um zu sehen, ob er wurmig ist.


Vorheriges Rezept (105) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (107)
generiert am 06.07.2010 von www.saure-nierchen.de