Innereien - Leber - Rezept-Nr. 178

Vorheriges Rezept (177) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (179)

Geschnetzelte Rehleber mit Apfel-Zwiebel-Konfit

( 4 Portionen )

Kategorien

  • Innereien
  • Leber
  • Wild
 
 

Zutaten


   ZUTATEN
600 Gramm  Rehleber; Haut und Nervenstränge entfernt
    Salz
    Pfeffer a.d.Mühle
    Muskatnuss
    Öl, zum Braten
2   Schalotten, gehackt
1/2 Teel. Frischer Thymian, gehackt
1/2 Teel. Frischer Rosmarin, gehackt
80 Gramm  Butter
1 Essl. Petersilie, fein geschnitten

   APFEL-ZWIEBEL-CONFIT
100 Gramm  Gänsefett
200 Gramm  Zwiebeln, fein gewürfelt
2 Essl. Zucker
1 Essl. Honig
100 ml  Weißwein( Chardonnay)
100 ml  Apfelsaft
200 Gramm  Äpfel, gewürfelt
    Salz
    Pfeffer a.d.Mühle
 

Zubereitung

Für das Apfel-Zwiebel-Confit das Gänsefett erhitzen und die Zwiebeln darin anziehen lassen, ohne dass sie Farbe annehmen. Salzen (macht die Zwiebeln schneller weich), Zucker und Honig beigeben und bei kleiner Hitze köcheln lassen. Abwechselnd in kleinen Mengen Weißwein und Apfelsaft dazugeben und jeweils einkochen lassen, bis die Zwiebeln weich sind (ca. 1 Stunde).

Am Schluss die Apfelstücke dazugeben und noch kurz mitkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Rehleber in feine Streifen schneiden, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und in heißem Öl anbraten. Die Schalotten, Thymian und Rosmarin beigeben und kurz mitbraten. Alles in einem Sieb abtropfen lassen. Die Butter aufschäumen, die Leberstreifen darin nochmals kurz sautieren und mit der Petersilie bestreut sofort anrichten. Mit dem Apfel-Zwiebel- Confit garnieren.

Tipp: Die Rehleber schmeckt natur gebraten am besten. Sie kann aber natürlich auch mit diversen Saucen wie einer Calvados-Wildrahmsauce oder einem Wildjus serviert werden.


Vorheriges Rezept (177) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (179)
generiert am 06.07.2010 von www.saure-nierchen.de