Innereien - Leber - Rezept-Nr. 223

Vorheriges Rezept (222) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (224)

Kalbsleber "Berliner Art"

( 4 Personen )

Kategorien

  • Leber
  • Innerei
  • Kalb
 
 

Zutaten

800 Gramm  Kalbsleber
1/2 kg  Zwiebeln
2   Süßsaure Äpfel (z.B. Cox Orange)
    Butter
    Pfeffer & Salz
 

Zubereitung

Am besten fangen Sie mit den Zwiebeln an, denn die dauern am längsten: Die Zwiebeln schälen, längs halbieren und dann quer in dünne Streifen schneiden. In einer großen Pfanne mit etwas Pflanzenöl zuerst scharf anbraten, und wenn sie gebräunt sind Pfeffer und salzen, die Hitze auf klein schalten und die Zwiebeln etwa 20 Minuten lang sanft schmoren bis sie noch etwas Biss haben, aber gar sind. Zwischendurch immer mal wieder rühren, und zum Schluss noch einmal abschmecken. Während die Zwiebeln schmoren waschen Sie die Leberscheiben mit kaltem Wasser ab, tupfen sie mit Küchenpapier trocken, und wenden Sie in etwas Mehl, dass sie mit den Fingern aber wieder soweit abklopfen, dass die Leberscheiben wirklich nur sehr dünn bestäubt sind. Die braten Sie dann in reichlich Butter bei mittlerer Hitze an, jetzt erst salzen und pfeffern, nach drei Minuten wenden und in weiteren drei Minuten fertig braten, dann im auf 80 Grad vorgeheizten Backofen warm stellen. Das Kerngehäuse der Äpfel mit dem guten alten Ausstecher ausstechen, schälen und quer in einen Zentimeter dicke Ringe schneiden, die Sie im Bratfett der Leber von beiden Seiten jeweils zwei Minuten bei mittlerer Hitze braten - sie sollten nicht so weich werden, dass sie auseinander fallen. Zum Servieren die Apfelringe auf die Leberscheiben legen und die Zwiebel darüber verteilen. Dazu passt natürlich am besten Kartoffelpürée.


Vorheriges Rezept (222) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (224)
generiert am 06.07.2010 von www.saure-nierchen.de