Innereien - Leber - Rezept-Nr. 316

Vorheriges Rezept (315) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (317)

Lebercreme oder -Paté

( 12 P. )

Kategorien

  • Leber
 
 

Zutaten

2 kg  Schweinebacke; ca.
800 Gramm  Schweine oder Kalbsleber; ca.
1   Schweinefilet (Köpfe tuns auch!)
500 Gramm  Maronenchampignons; ca.
1/4 Ltr. Sahne
  Einige  Scheiben rohen Ardenner (oder sonstigen Schinken)

   GEWÜRZMISCHUNG
    Pfefferkörner weiß
    Pimentkörner
    Grobes Meersalz
    Kräuter der Provence

   AUSSERDEM
    Hierzu benötigen wir noch einen Mörser oder aber
    -- eine Kaffeemühle (aber bitte ohne
    -- Kaffeegeschmack!), Eis zum kühlen und 2
    -- Schüsseln und einen Fleischwolf oder eine
    -- Küchenmaschine mit Messern drin und
    -- Pastetenformen
 

Zubereitung

Zuerst einmal die Schweinebacke bearbeiten. Einiges an Fett kann weg gemacht werden - aber etwas muss dran bleiben. Von wegen dem Geschmack und so... Dann den Rest in kleinere Stücke schneiden und die Leber auch klein schneiden. Wenn es im Fleischwolf geschnibbelt wird zweimal durch die feinste Scheibe drehen oder wenn im Mixer entsprechend lange laufen lassen.

Nun die Gewürze und Kräuter im Mörser zermahlen und zu der Masse geben. Eine etwas größere Schüssel mit gestoßenem Eis füllen und die Schüssel mit der Masse darauf setzen und diese nun kräftig vermischen. Mit einem Tuch abdecken und einige Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit wird das Schweinefilet mit Pfeffer und Salz gewürzt und kurz rundum angebraten.

Nun noch die Champignons säubern, halbieren und in etwas Butter und Öl anschwitzen.

Die Pastetenform(en) leicht einfetten und mit dem rohen Schinken auskleiden. Einen Teil der Pastetenfarce einfüllen und leicht andrücken, das Schweinefilet darauf legen und mit Farce zukleistern. Dazwischen immer mal wieder Champignons mit einfüllen. Die letzte Lage Farce muss glatt gestrichen werden und mit rohem Schinken abgedeckt werden. Nun wird ein hohes Backblech mit Wasser befüllt und die Pastetenformen ( die mit Alufolie abgedeckt werden ) darauf gesetzt und im Ofen bei 180° C ca. 30 bis 40 Minuten gegart.


Vorheriges Rezept (315) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (317)
generiert am 06.07.2010 von www.saure-nierchen.de