Innereien - Leber - Rezept-Nr. 439

Vorheriges Rezept (438) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (440)

Schnelle Leberpastete

( 8 P. )

Kategorien

  • Leber
  • Pastete
 
 

Zutaten

4 Blätter  Weiße Gelatine
500 Gramm  Geflügelleber (frisch oder TK)
100 Gramm  Zwiebeln
1   Knoblauchzehe
100 Gramm  Butter
100 ml  Sherry (ersatzweise
  Etwas  Balsamessig)
1   Lorbeerblatt
4   Nelken
2   Wacholderbeeren
150 Gramm  Apfelkompott aus dem Glas
50 Gramm  Gehackte Pistazien
    Salz, frisch gemahlener Pfeffer
200 Gramm  Schlagsahne
150 ml  Balsamessig
1 Teel. Honig
250 Gramm  Weintrauben
 

Zubereitung

Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Die Leber von Fett und Häutchen befreien. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, fein würfeln.

Leber, Zwiebeln und Knoblauch in heißer Butter in einer Pfanne hellbraun braten. Sherry, Lorbeer, Nelken und Wacholder zufügen und 4 Minuten garen. Gewürze wieder herausnehmen. Die Pfanne vom Herd nehmen und die ausgedrückte Gelatine unterrühren.

Die Leber etwas abkühlen lassen und im Blitzhacker oder mit dem Stabmixer fein pürieren. Durch ein feines Sieb streichen.

Apfelkompott und 40 g Pistazien unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kalt stellen. Sahne steif schlagen und unter die kalte Lebercreme ziehen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Lebercreme zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Balsamessig und Honig in einem Topf bei mittlerer Hitze sirupartig einkochen.

Weintrauben abspülen und trocken tupfen.

Aus der Lebercreme Nocken stechen.

Mit den restlichen Pistazien bestreuen, mit dem Balsamessig und den Weintrauben anrichten.

Dazu: Baguette


Vorheriges Rezept (438) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (440)
generiert am 06.07.2010 von www.saure-nierchen.de