Innereien - Leber - Rezept-Nr. 91

Vorheriges Rezept (90) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (92)

Gänseleber-Mousse

( 1 Rezept )

Kategorien

  • Innereien
  • Leber
 
 

Zutaten

400 Gramm  Gänseleber
1 Essl. Olivenöl
2   Schalotten; geviertelt
1/2 Bund  Petersilie
6   Salbeiblätter
4 Essl. Weißwein
10   Pimentkörner; gemörsert
10   Pfefferkörner; schwarz, gemörsert
    Muskatnuss
    Salz

   GELEE
0,4 Ltr. Weinwein, süß - Riesling Auslese
3   Weiße Gelatine
 

Zubereitung

Gänseleber von groben Häuten und Adern befreien, in mundgerechte Stücke schneiden und in Olivenöl ganz kurz anbraten. Dann Schalotten, Petersilie, Salbei, Pfeffer und Muskat dazu, mit Weißwein ablöschen und höchstens 3 Minuten köcheln lassen - die Leber muss innen noch rosa sein. Dann wird das Ganze mit einem Mixstab fein püriert und mit Salz gewürzt. Sieht alles nicht gerade einladend aus, schmeckt aber grandios und ist relativ fettarm.

Das Gelee muss am Vortag zubereitet werden. Dazu eine Riesling- Auslese um einen Drittel einkochen lassen. Leicht auskühlen lassen und dann nach und nach 3 Gelatineblätter einrühren. Die Gelatineblätter müssen vorher in handwarmem Wasser eingeweicht werden, sonst klumpt alles. Alles für mindestens 4 bis 5 Stunden in den Kühlschrank stellen. Das Riesling-Gelee aus dem Topf kratzen, in Würfel schneiden und zur Gänseleber servieren.

Wer möchte, brät dazu Weißbrotscheiben in Olivenöl und reibt sie kurz mit Knoblauch ein, oder hobelt Äpfel und Birnen sehr fein und legt einen Klacks Gänselebermousse darauf. Viel Spaß bei feinstem Gänselebergenuss.

Quelle

Rainer Sass
www.ndr.de/das

Vorheriges Rezept (90) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (92)
generiert am 06.07.2010 von www.saure-nierchen.de