Innereien - Zunge - Rezept-Nr. 36

Vorheriges Rezept (35) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (37)

Pökelzunge gekocht

( 4 Portionen )

Kategorien

  • Innereien
  • Zunge
  • Rind
 
 

Zutaten


   ZUTATEN
1   Rinderzunge, gepökelt; 1,7 kg
2 Ltr. Wasser
1   Lorbeerblatt
3   Pfefferkörner
3   Gewürzkörner
1 Bund  Petersilie

   FÜR DIE SAUCE
30 Gramm  Butter oder Margarine
30 Gramm  Mehl
1/8 Ltr. Zungenbrühe
1/4 Ltr. Weißwein
    Weißer Pfeffer
    Salz
1 klein. Dose Champignons; à 170 g
1/8 Ltr. Sahne
1 Prise  Worcestersoße
1 Spur  Zucker
1 Bund  Schnittlauch
 

Zubereitung

Gepökelte Rinderzunge unter kaltem Wasser abspülen. Abtropfen lassen. Wasser mit Lorbeerblatt, Pfeffer- und Gewürzkörnern in einem Topf aufkochen. Zunge reingeben. Petersilie unter kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen. Zur Zunge geben. 3 Stunden und 30 Minuten kochen lassen. Stechen Sie zur Probe in die Zungenspitze. Wenn die weich ist, ist die ganze Zunge gar. Zunge dann rausnehmen. Unter kaltem Wasser abschrecken. Sofort häuten. Dann schräg in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Zungenbrühe durch ein Sieb gießen. 1/8 l abmessen und zugedeckt warm stellen. Von der restlichen Brühe etwas über die Zungenscheiben gießen. Auch zugedeckt warm stellen. Für die Sauce Butter oder Margarine in einem Topf erhitzen. Mehl reinstreuen. Unter Rühren 2 Minuten durchschwitzen lassen. Unter weiterem Rühren die abgemessene Zungenbrühe und etwas Weißwein zugießen. Mit Pfeffer und wenig(!) Salz würzen. 5 Minuten kochen lassen. Champignons auf einem Sieb abtropfen lassen. Topf dann vom Herd nehmen. Sahne einrühren. Mit Worcestersauce und Zucker abschmecken. Noch mal erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen. Zungenscheiben abtropfen lassen. In eine vorgewärmte Schüssel geben. Sauce darübergießen. Schnittlauch unter kaltem Wasser abspülen, mit Haushaltspapier trockentupfen und fein schneiden. Über die Zungenscheiben streuen und sofort servieren.

Beilagen: Kopfsalat in Joghurtmarinade oder eine feine Gemüseplatte und körnig gekochter Reis, Salz- oder Petersilienkartoffeln.


Vorheriges Rezept (35) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (37)
generiert am 06.07.2010 von www.saure-nierchen.de